Mittwoch, 18. Juni 2014

Apfel-Mandel-Waffeln

Über meine Hassliebe zu Äpfeln habe ich ja schon einmal erzählt (siehe Apfel-Tarte). Hier eine weitere Idee um überreife Äpfel zu einer leckeren Nachspeise zu verarbeiten. 
Außerdem habe ich mir vor kurzem das Waffeleisen meiner Mama ausgeliehen und bevor es noch weiter bei mir auf dem Küchenkasten verstaubt, sollte es dringend einmal wieder benützt werden. 
Das Tolle an Waffeln: man kann eigentlich nichts falsch machen - außer zu viel Teig pro Waffel verwenden. Glaubt mir, das gibt eine unglaubliche Sauerei. Die Dosierung ist aber eigentlich recht einfach - man darf nur nicht zu gierig sein.

Hier also meine Rezeptidee für Apfel-Mandel-Waffeln:


Rezept für ca. 6 Waffeln

Zutaten:
2 Eier
35g brauner Zucker
50ml Sonnenblumenöl
60ml Milch
125g Mehl glatt
1/2 TL Backpulver
50g geriebene Mandeln
1/2 TL Zimt
150g Äpfel, mehlig und süß (gerieben oder in kleine Würfel geschnitten)

Werkzeug:
1 Rührschüssel
1 Mixer
1 Waffeleisen

Anleitung:
Mehl, Backpulver, Mandeln und Zimt mischen.
Eier, Zucker und Öl schaumig mixen. Milch dazugeben. Dann das Mehl-Nuss-Gemisch unterheben. Ganz zum Schluss die Äpfel unterheben. 

Wie gesagt - bei Waffeln kann man eigentlich so gut wie nichts falsch machen - außer zu viel Teig auf einmal ins Waffeleisen füllen. Daher 3 EL pro Waffel, eher mittig aufgetragen (der Teig soll überall noch mind. 2cm vom Rand haben), reichen vollkommen aus. 

Waffeleisen vorheizen, Teig auffüllen, ca. 2min auf mittlerer Stufe backen bis die Waffeln goldgelb sind - fertig! Mit Staubzucker bestreuen und am Besten noch warm servieren. Je nach Kalorienbedarf passt dazu Eis, Schlagobers, Topfencreme, Apfelkompott, Apfelspalten, Zucker und Zimt, und alles was einem sonst noch so einfällt. 

Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Hi Isalein,

    also die möchte ich unbedingt mal bei uns im Büro haben oder Du kannst mir gerne welche für zu Hause machen! Mhmmmmmm - lecker schauen die aus!

    LG Sabrina (die Topfenteil-Teilerin)

    AntwortenLöschen
  2. Passt - du bist herzlich eingeladen. :)
    Theoretisch könnt ich aber auch Waffeleisen und Teig mit in die Arbeit bringen - die gehen eh so schnell. Ich glaub, das machen wir mal - vielleicht zu deinem Ab-in-den-Urlaub-Frühstück? :)

    AntwortenLöschen